feco-feederle│Infoblog│Steelcase Flex Collection

Raum für Zukunft:
Die „Steelcase Flex Collection“

Über die Rolle der Umgebung für die Arbeit von heute

Mehr denn je stehen Unternehmen heute unter dem Druck, immer schneller Innovationen hervorzubringen, um im internationalen Wettbewerb mitzuhalten. Das hat nicht nur unser Verständnis von Arbeit verändert, sondern vor allem auch unsere Zusammenarbeit. Entwicklungsprozesse werden dabei immer stärker von neuen Technologien getrieben – und von Teams.

Statt einem Staffellauf gleicht ein Arbeitstag heute vielmehr einem Basketballspiel: Er ist dynamisch. In rasantem Tempo interagieren die einzelnen Teammitglieder miteinander und müssen sich immer wieder flexibel auf die jeweilige Aufgabe einstellen. Teamwork ist der Schlüssel zum Erfolg.

Tatsächlich bestätigen Studien, dass Unternehmen, die das Zusammenarbeiten fördern, bis zu fünf Mal leistungsfähiger sind. Doch wie genau unterstützt man erfolgreiches Teamwork?

Woran Teams im Alltag scheitern

Um zu verstehen, wie Teamwork gelingt, hilft ein Blick auf die Herausforderungen, mit denen Teams täglich konfrontiert sind. Zu diesem Zweck hat der Bürohersteller Steelcase eine Untersuchung gestartet und Teams in Europa, dem Nahen Osten und den USA beobachtet. Das Ergebnis: Entscheidend ist die Einrichtung des Büros!

Um ihren komplexen Arbeitsaufgaben gerecht zu werden, bedienen sich Teams agiler Methoden wie Design Thinking. Doch dabei stoßen sie schnell an Grenzen. Denn viele Büros sind immer noch für lineare Prozesse und Aufgaben konzipiert, die nur von einer Person bearbeitet werden. Nicht nur, dass Räume statt auf interdisziplinäre Projektteams häufig auf Abteilungen ausgerichtet sind. Auch feste Teambereiche werden den unterschiedlichen Bedürfnissen der Teammitglieder in den verschiedenen Arbeitsphasen nicht gerecht. Es fehlt eine Basis.

Kurzum: Teams werden von den starren Strukturen klassischer Büros eingeengt und können sich nicht entfalten. Festes Mobiliar entzieht den Nutzern die Kontrolle über ihre Umgebung. In den meisten Räumen zur Zusammenarbeit können die Beteiligten nur sitzen, Informationen passiv aufnehmen und sich nicht aktiv einbringen. Die Folge: Ideen kommen nicht voran. Nicht zuletzt scheitert es dabei auch an der Technologie. Es fehlen sinnvolle Tools, die es Remote Teams ermöglichen, gemeinsam kreative Prozesse zu gestalten.

Neue Regeln, neues Büro

Damit sich aufeinander abgestimmte Teams wohlfühlen und effizient arbeiten können, braucht es ein neues Verständnis vom Büro als Arbeitsort. Mehr noch: Arbeitsplätze müssen anders geplant werden. Teamarbeitsbereiche, die die Zusammenarbeit sinnvoll unterstützen, folgen dabei fünf Designprinzipien.

Die wichtigste Voraussetzung ist, jedem Team einen eigenen Bereich zuzuordnen, um das Vertrauen und den Zusammenhalt untereinander zu fördern. Diese feste Basis dient dem Team gleichzeitig als Anker und Gestaltungsraum für sein Projekt. Entscheidend ist dabei die Flexibilität dieser Umgebung.

Es gilt der Grundsatz: Gute Teambereiche stellen sich auf das Team ein, nicht umgekehrt. Je nach Projekt und Phase sollten sie sogar „mitwachsen“ und sich an die geänderten Bedürfnisse der Nutzer anpassen, etwa durch eine neue Anordnung des Mobiliars. Und auch, wenn Teambereiche in erster Linie Teamarbeit fördern, sollte bei Bedarf ein schneller Wechsel zu Deep Work möglich sein.

Neben dem richtigen Arbeitsmodus kommt es in kreativen Prozessen aber auch auf die verwendeten Technologien an. Wer schnell zwischen analogen und digitalen Tools wechseln kann, bringt nicht nur Denkprozesse in Schwung, sondern setzt sich auch physisch mit den Arbeitsinhalten auseinander. In einer sorgfältig geplanten Team-Umgebung entstehen so neue Perspektiven und Raum für Kreativität.

Flexibles Arbeiten verlangt flexible Möbel

Das Ziel produktiver Räume ist es, Teams zur aktiven Zusammenarbeit zu motivieren. Körperliche Aktivität, Kreativität und Lernen stehen dabei in direktem Zusammenhang – und im völligen Widerspruch zu starren Arbeitsumgebungen. Was aber, wenn wir Büromöbel einsetzten, die sich mit den Mitarbeitern zusammen bewegen können?

Diese Idee hat auch das Designteam von Steelcase während seiner Untersuchung von Teams umgetrieben. Daraus entstand schließlich eine revolutionäre Produktfamilie: die Steelcase Flex Collection. Dieses dynamische Bürosystem aus beweglichen Tischen, Whiteboards, Wagen, Raumteilern und Accessoires lässt sich immer wieder neu anordnen und schafft so ganz nach Bedarf die optimale Umgebung für größere Gruppen und einzelne Mitarbeiter.

Mit der Flex Collection gewinnen Teams völlige Freiheit über ihre Arbeit – und vor allem ihre Umgebung. So helfen schallabsorbierende Trennelemente, sich gegen Ablenkungen abzuschirmen und Privatsphäre zu schaffen. Zusätzlich lässt sich jedes der mobilen Büroelemente sich schnell und unkompliziert neu anordnen. Trotzdem bleiben sowohl die Stromversorgung als auch die gemeinsamen Ideen immer griffbereit.

Willkommen im Team-Paradies

Bei allem Fokus auf das Team sollte man eines jedoch nicht aus den Augen verlieren: das Individuum. Denn genau darin liegt die große Stärke von Teams, verschiedene Individuen mit einzigartigen Persönlichkeiten, spezifischen Fähigkeiten und Bedürfnissen zusammenzubringen und ihre Stärken zu bündeln.

So einzigartig das Team, so individuell sind aber auch seine Anforderungen an seine Arbeitsumgebung. Bevor ein Teambereich umgestaltet wird, kann es daher sehr hilfreich sein, zunächst die Bedürfnisse des Teams zu identifizieren. Und das klappt am besten in der Praxis. Genau zu diesem Zweck haben wir die Steelcase Flex Collection zu uns ins feco-forum nach Karlsruhe geholt.

Sie sind auf der Suche nach der perfekten Arbeitsumgebung für Ihr Team? Dann bewerben Sie sich bei uns um den Praxistest! Wir stellen Ihnen und Ihrem Team einen Tag lang unsere Steelcase Flex Collection zum Anfassen, Ausprobieren und Arbeiten zur Verfügung. Unsere Büroexperten begleiten und beraten Sie dabei gerne. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin!

Wir sind für Sie da.

mail@feco.de
+49 721 6289-300

Wir sind für Sie da.

mail@feco.de
+49 721 6289-300

Besuchen Sie uns im feco-forum auf über 3.500 m² Ausstellungsfläche.

Beratungstermin vereinbaren