Outdoormöbel bei feco Karlsruhe│Outdoor Pordukte von Vitra, Thonet und weiteren Marken sofort erhältlich│Outdoorsaison in Karlsruhe│hochwertige Gartenmöbel

Inspiriert von der Natur –
das Outdoor-Office

Warum es sich lohnt, den Workspace nach draußen zu erweitern.

Wenn im Garten die ersten Knospen sprießen, uns morgens schon die warme Frühlingssonne entgegenlacht und der Himmel in wolkenfreiem Blau erstrahlt, können viele es kaum noch erwarten: endlich wieder raus ins Grüne! Nach den grauen Wintermonaten übt die Natur im Frühling auf uns eine beinahe magische Anziehungskraft aus. Und so füllen sich mit steigenden Temperaturen Parks, Wälder und Grünanlagen mit Menschen und erwachen zum Leben.

In der Natur fühlen wir uns frei, können Energie tanken und unseren Gedanken freien Lauf lassen – genau das, was wir im (Arbeits-)Alltag oft vermissen. Nicht verwunderlich also, dass Büro-Erweiterungen unter freiem Himmel voll im Trend liegen. Tatsächlich beziehen immer mehr Unternehmen die Natur in ihre Arbeitslandschaften ein: ob als Rückzugsort, Inspirationsquelle oder als Treffpunkt zum Austausch.

Die Zukunft des Urban Office

In der modernen Arbeitswelt verbringen wir die meiste Zeit des Tages in Gebäuden. Auch wenn die Tendenz hin zu agilen Arbeitslandschaften geht, arbeiten wir überwiegend in künstlichen Umgebungen. Vor allem in den wachsenden urbanen Ballungsräumen beschäftigen sich Städteplaner und Architekten deshalb verstärkt mit der Frage, wie hier Grünflächen sinnvoll integriert werden können.

Eine Antwort darauf ist das Dach. So sprechen manche Architekten bei der häufig ungenutzten Gebäudeoberfläche sogar von der „fünften Fassade“. Dabei kann das Dach nicht nur Grünflächen ersetzen, die durch das Gebäude versiegelt wurden, sondern bietet auch großes Gestaltungspotenzial – vor allem im Zusammenspiel mit Büroräumen. Ob Dach, Terrasse oder Innenhof: Grünflächen im Umfeld des Urban Office sind bei Mitarbeitern beliebt. Und genau wie Innenräume können sie als zusätzliche Raumzone bewusst in die Gestaltung von Workspaces einbezogen werden.

Das Draußen als Erweiterung zum Drinnen

Nicht nur im Homeoffice ist das Arbeiten im Freien für viele eine willkommene Abwechslung. Auch im Büroalltag können Grünflächen das Wohlbefinden, die Bewegung und das Miteinander von Mitarbeitern und Teams fördern. Anstatt sie besonderen Anlässen vorzubehalten oder gar nur als Dekoration zu betrachten, sollten Außenbereiche daher als sinnvolle Erweiterung zum eigentlichen Büro verstanden und genutzt werden.

Angelegte Grünflächen laden zum Flanieren ein, verhindern das Abkapseln von der Umwelt und inspirieren zu frischen Herangehensweisen. Viele Themen lassen sich beim flanierenden Austausch im Freien außerdem viel entspannter erarbeiten als in statischen Gesprächssituationen. Mehr noch: Als ungewöhnliche Raumzonen können gestaltete Außenbereiche das Selbstverständnis des Unternehmens erlebbar machen und zu inspirierenden Orten der Achtsamkeit werden, an denen die Balance von Unternehmens- und Eigeninteressen reflektiert wird.

Grün ist die Farbe der Inspiration

Wo der Kopf frei wird, da können die Gedanken fließen. Nicht ohne Grund suchen viele Kreative während ihrer Schaffensphase die Nähe zur Natur. Draußen im Grünen finden wir Kurzweil, Spaß und Ablenkung. Das gilt auch für das Outdoor-Office. Je nach Stimmungslage bietet dieser „Inspiration Space“ sowohl Anregung als auch Beruhigung – und das nah am Arbeitsplatz.

Genau wie in Innenbereichen spielt dabei die Gestaltung eine wichtige Rolle. Das gilt auch für unsere eigene Dachterrasse im HimmelReich des feco-forum Karlsruhe. Grünpflanzen und Lounge-Möbel wie die Holzbank Romeo and Juliet von Extremis schaffen hier eine einladende Atmosphäre, die zum inneren Dialog und zu Innovationen anregen kann: Kreation und Re-Kreation in einem. Mit größter Linearität und Leichtigkeit entstehen so fernab vom regen Publikumsverkehr Rückzugsorte für Deep Work, Entspannung und Wohlbefinden – oder neue Begegnungspunkte für zufällige Kommunikation. Das Arbeiten im Freien wird damit zur wichtigen Inspirationsquelle.

Biophiles Design im Büro

Mit zunehmender Komplexität von Arbeitsaufgaben und dem technologischen Fortschritt steigt im Büro der Zukunft die Sehnsucht nach haptischen Erlebnissen. Instinktiv suchen wir nach einer natürlichen Umgebung. Diese Liebe zur Natur und zum Leben darin wird als Biophilie bezeichnet und begründet den Erfolg von Außenbüros.

Im Urban Office können solche Raumzonen aber auch im Innenraum integriert werden. Ob sich ein Raum natürlich anfühlt, hängt dabei von den eingesetzten Materialien, dem Lichteinfall und der Raumaufteilung ab. So können biophile Elemente wie Pflanzenwände oder Rooftop-Ebenen möblierte Flächen unterbrechen und dank ihrer natürlichen Eigenschaften eine selbstwirksame Balance im Spannungsfeld von digitaler Welt und analoger Arbeitslandschaft schaffen.

Sie suchen nach Inspiration und passenden Büromöbeln für Ihre erweiterte Arbeitslandschaft im Freien? In unserem Online-Shop finden Sie zahlreiche Produkte aus speziellen Outdoor-Kollektionen!

zum Shop

Wir sind für Sie da.

mail@feco.de
+49 721 6289-300

Wir sind für Sie da.

mail@feco.de
+49 721 6289-300

Besuchen Sie uns im feco-forum auf über 3.500 m² Ausstellungsfläche.

Beratungstermin vereinbaren