Artemide – Ikonen des zeitgenössischen Lichtdesigns „Made in Italy“

  • italienisches Spitzendesign seit 1960
  • Global Player im Bereich hochwertiger Beleuchtung
  • Zusammenarbeit mit internationalen Designern und Architekten
  • Lichtforschung in eigenen Innovationszentren

Die Handschrift der Artemide Leuchten ist so individuell wie ihre Designer: oft markant und künstlerisch anmutend, immer bis ins Detail durchdacht und von höchster Qualität. Ein echter Klassiker ist dabei die Tischlampe Tolomeo von den Designern Michele De Lucchi und Giancarlo Fassina mit ihrem glänzenden Arm aus Aluminium. Die Leuchtenfamilie Tizio von Richard Sapper hingegen beeindruckt mit ihrem Spiel mit der Balance und ihren klaren Formen. Im starken Kontrast dazu steht die Deckenleuchte Pirce von Giuseppe Maurizio Scutellà: Ihre kunstvollen Lichtringe sind nicht nur ein optisches Highlight, sondern zeichnen besonders schöne Lichteffekte.

Funktionale Kunstwerke aus Licht.

Ob im Museum of Modern Art in New York, dem Victoria and Albert Museum in London oder im Centre Georges Pompidou: Die Artemide Leuchten-Ikonen sind für die meisten Museen für moderne Kunst und Design ein Muss. Als einer der bekanntesten Leuchtenhersteller weltweit steht die 1960 in Pregnana bei Mailand gegründete Marke synonym für Kompetenz in der Gestaltung von Licht. Dieser Erfolg ist kein Zufall: In eigenen Innovationszentren tüfteln die Artemide Lichtgestalter jeden Tag an Innovationen für die Beleuchtungsoptik, die Elektronik, Materialien und Lichtquellen. All ihre Entwicklungen stellen dabei ganz im Sinne der Philosophie „The Human Light“ den Menschen in den Mittelpunkt. Hand in Hand mit der Technologie geht auch das Design. Dafür arbeitet Artemide eng mit international führenden Designern und Architekten wie Zaha Hadid, Issey Miyake oder dem Label Mercedes-Benz Style zusammen.

Spitzendesign aus Tradition.

Spätestens wenn man in die Historie der Artemide Gruppe blickt, wird deutlich: Der Fokus auf herausragendes Design prägte den Leuchtenhersteller von Beginn an. Und dieser Ehrgeiz wurde schnell belohnt. Bereits in den Sechzigerjahren gewann die Tischlampe Eclisse von Vico Magistretti den ersten Compasso d’Oro und wurde damit auf der ganzen Welt zum Sinnbild für italienisches Design. Bis heute wurden die zeitlos-künstlerischen Leuchten von Artemide weit über 50 Mal ausgezeichnet.