FGS Campus Bonn – Flick Gocke Schaumburg

2016 hat die renommierte Wirtschaftsprüfungskanzlei Flick Gocke Schaumburg ihre neue Hauptverwaltung am Gründungsstandort Bonn bezogen. Der Entwurf, der bereits 2014 mit dem MIPIM Architectural Review Future Projects Award ausgezeichnet wurde, ging 2012 als Sieger aus einem Architektenwettbewerb hervor. Für 550 Mitarbeiter entstand ein Campus der vier Gebäudeflügel um ein zentrales Atrium als kommunikative Mitte und Treffpunkt auf einem gemeinsamen Sockel organisiert. Freitreppen, Stege und Brücken verbinden die verschiedenen Abteilungen. Mehrgeschossige vertikale Fugen machen die einzelnen Bauteile straßenseitig erlebbar. Entstanden ist eine Unternehmensarchitektur die Kommunikation, das gemeinsame Lösen von Aufgaben in Teams und die Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern und Kunden als authentisches Statement zum Ausdruck bringt. Bauteilaktivierung, Geothermie, eine zweischalige Außenfassade und ein hocheffizienter Sonnenschutz sowie eine nachhaltig konzipierte Lüftungsanlage minimieren den ökologischen Fußabdruck.
Bauherr
Köster GmbH Osnabrück
Nutzer
Flick Gocke Schaumburg Bonn
Planung
Eller + Eller Architekten GmbH Düsseldorf
Fertigstellung
2016
Ort
Bonn
Branche
Wirtschaft
Zertifikat
DGNB gold
Trennwände
fecoplan, fecotür Glas
Fotos
Nikolay Kazakov

feco-feederle hat mit der Nurglaskonstruktion fecoplan Transparenz als Teil der Unternehmenskultur in den gemeinsam genutzten Räumen realisiert. Gebogene fecoplan Glaswände in den Besprechungsräumen mit 16 mm VSG-SI und einem Schalldämmprüfwert von Rw,P = 42 dB werden nur an Boden und Decke von 50 mm hohen, DB 703 pulverbeschichteten Profilen gehalten. Die Türen sind Ganzglastüren fecotür G10. Vorhänge ermöglichen bei Bedarf die Steuerung der Diskretion.

Standort des Projekts

Wir sind für Sie da.

mail@feco.de
+49 721 6289-0

Wir sind für Sie da.

mail@feco.de
+49 721 6289-0

Besuchen Sie uns im feco-forum Karlsruhe auf über 3.500 m² Ausstellungsfläche.

Beratungstermin vereinbaren