Alcon Deutschland GmbH

Beste (Büro-)Aussichten für den neuen Standort

Seit über 70 Jahren legt Alcon seinen Fokus auf gutes Sehen. Heute ist das Unternehmen auf der ganzen Welt bekannt für seine Kontaktlinsen und die dazugehörigen Pflegeprodukte. Das „Herz der deutschen Kontaktlinsenindustrie“ befand sich dabei bislang in Großostheim in Bayern. Um Raum für 400 neue Mitarbeiter und größere Herstellungskapazitäten zu schaffen, hat der Weltmarktführer seinen Geschäftsbereich Vision Care 2020 nun nach Aschaffenburg verlegt. Zusammen mit Colliers International plante und gestaltete feco hier eine moderne Arbeitslandschaft und legte damit den Grundstein für weiteres Wachstum.
Nutzer
Alcon Deutschland GmbH, Aschaffenburg
Planung
Colliers International Deutschland GmbH, feco
Fertigstellung
2021
Ort
Aschaffenburg
Branche
Wirtschaft
Büromöbel
Konzentration, Co-Kreation, Team, Kommunikation, Meeting, Gemeinschaft, Agile work, Arbeitsplätze, Stauraum, Cafeteria, Licht
Fotos
Nikolay Kazakov
Marken
Brunner, coalesse, Steelcase

Mit vielen kleinen Rückzugsorten schafft das großzügige Alcon Open Space Büro gleichzeitig maximale Offenheit und maximale Individualität. So finden die Mitarbeiter*innen in unmittelbarer Nähe zum eigenen Arbeitsplatz Think Tanks für bis zu 3 Personen, in die sie sich jederzeit für intensive Co-Kreation, konzentriertes Arbeiten oder zur Inspiration zurückziehen können. Auch für kurze Besprechungen und Videokonferenzen stehen entsprechende Think Tanks bereit. Offen gestaltete Teeküchen auf jeder Etage laden zudem zum informellen Austausch und zufälligen Begegnungen ein.

Ein besonderes Augenmerk lag bei der Planung auf der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten. Entscheidend ist dafür eine gut zugängliche und flächendeckende Stromversorgung. Um Smartphones oder sonstige elektrische Geräte flexibel aufladen zu können, wurden deshalb alle Arbeitsplätze mit einer adaptiven Elektrifizierung ausgestattet.

Für beste ergonomische Bedingungen für alle Mitarbeiter*innen zählt zur Grundausstattung jedes Arbeitsplatzes außerdem ein elektrisch höhenverstellbarer Tisch. Pinnbare Akustikpaneele dienen dabei nicht nur als praktisches Accessoire, sondern machen die Arbeitsplätze auch wohnlicher, indem sie Platz für persönliche Dinge wie Notizen und Bilder bieten und als zusätzliche Arbeitsfläche genutzt werden können.

Um den wohnlichen Charakter zu unterstreichen, überwiegen in der gesamten Arbeitslandschaft warme Beige- und Orangetöne. Zusammen mit natürlichen Holzoberflächen harmonieren diese mit dem charakteristischen Alcon-Blau, das sich wie ein roter Faden durch die gesamte Einrichtung zieht.

Trotz ihrer Größe und Großzügigkeit schaffen die neuen Räumlichkeiten so eine multifunktionale Arbeitsumgebung, die gleichermaßen auf die Bedürfnisse des Individuums und des Teams eingeht, ohne dabei auf den Wohlfühlcharakter zu verzichten.

Standort des Projekts