feco-feederle│Events│Architects at Work│Stuttgart

Architect meets Innovations

Herzliche Einladung: das erfolgreiche ARCHITECT@WORK-Konzept als Highlight-Event für Architekten, Innenarchitekten und andere Planer kommt bereits zum 5. Mal nach Stuttgart. Mehr als 200 Aussteller haben es geschafft die strengen Selektionskriterien zu erfüllen, und feco ist dabei! Begleitet wird die ARCHITECT@WORK von der Sonderschau „Gesunde.Materialien“ selected by raumprobe, verschiedenen Vorträgen rund um das Schwerpunktthema „Gesunde.Materialien” und der Projektausstellung selected by world-architects.com

Nehmen Sie an der ARCHITECT@WORK Stuttgart teil und sammeln Sie Anerkennungspunkte

Seien Sie entweder live in der Messe Stuttgart oder online auf dem Portal dabei: A@W Digital Stuttgart. Sowohl die Teilnahme an dem Online-Seminar als die Teilnahme an dem Seminar vor Ort ist mit einer Unterrichtsstunde pro Sitzung als Fortbildung anerkannt. Außerdem können Sie alle Seminare bis zu einer Woche nach der Veranstaltung auf Abruf ansehen. Wir möchten Sie herzlich zu diesem Event einladen. Bei Onlineregistrierung ist der Eintritt für Sie kostenfrei!

Jetzt kostenfrei anmelden

Informatives Begleitprogramm

Die Besucher dürfen ein besonders informatives Begleitprogramm erwarten. Beginnend mit der Präsenz von Hannes Bäuerle von raumprobe, der mit seiner Sonderschau „GESUNDE.MATERIALIEN“, die gesundheitsrelevante, nachhaltige und ökologische Materialien in den Mittelpunkt stellt, über „Gesunde. Materialien – Kriterien und beispielhafte Heilsbringer“ spricht und den Zuhörern aufregende Einblicke in die Welt innovativer Werkstoffe verschafft. Zu Hannes Bäuerle gesellen sich Antje Voigt von Crossboundaries in Frankfurt und Peking, die Architektur als dritte Haut des Menschen und als dritten Pädagogen betrachtet. Sie hält ein Plädoyer für die Ökologie als Kulturwandel für neue Beziehungen zwischen Planern und Nutzern sowie neue Strategien unter Einsatz von Instrumenten, Mut und Geduld.

Kazu Ito vom Stuttgarter Studio Ito schließt die erste Vortragsrunde mit dem Thema „Einfache Schönheit“ ab, wobei es unter anderem um die Nachhaltigkeit der Architektur in Deutschland und Japan geht. Last but not least kann man am Tag darauf den Betrachtungen von Tina Kammer von Interior Park in Stuttgart mit „Let´s rock!“ lauschen, die unter dem Aspekt, dass Leuchtturmprojekte zum Normal werden, unsere Chance für die Gestaltung einer lebenswerten Zukunft ortet. Darüber hinaus kommen Michael Becker von Becker Architekten Stadtplaner BDA in Kempten mit seinem Vortrag „Transformation – Architektur als Impuls“ zu Wort, in dem er anhand eines Beispiels die Frage, inwieweit weiche Faktoren im Sinne einer komplexeren städtebaulich-architektonischen Betrachtung die entscheidende Rolle spielen könnten, um Nachhaltigkeit im ganzheitlichen Sinn erzeugen. Den Abschluss macht Matthias Burkart von 4a Architekten in Stuttgart und Moskau mit „Sanierung versus Neubau“, ein Beitrag, der die Baubranche als einen der größten Ressourcenverbraucher unter die Lupe nimmt – ein Umstand, der mit Effizienz, Kreislaufwirtschaft und Einsatz umweltfreundlicher wie recycelter Materialien wesentlich entschärft werden könnte. Auch er präsentiert dazu zwei realisierte Projektbeispiele.

Weitere Informationen finden Sie auch hier!